logo pg liborius wagner Stadtlauringen

Neues Großplakat lädt zu Gebet und Gottesdienst

Pünktlich zum neuen Kirchenjahr, das mit dem Ersten Advent beginnt, wurde an der Stadtlauringer Kirche ein neues Großplakat angebracht. Es zeigt eine offene Tür. Die Willkommensbotschaft wird verstärkt mit den Wort Jesu: "Kommt und seht". Gerade in diesen herausfordernden Zeiten will das Plakat einladen, zum Gebet in die Kirche zu kommen und auch an den Gottesdiensten teilzunehmen, für die es ein gutes Hygienekonzept gibt. Gemeinsames Glauben und Beten stärkt die Menschen zu jeder Zeit!

Jugendgebetsabend zum Auftakt der Firmvorbereitung

Der Weg zur Firmung im März begann für die Firmlinge aus den vier Pfarreiengemeinschaften, die nun "Liborius Wagner. Katholische Kirche im Schweinfurter Oberland" bilden, am Freitag, den 20. November mit einem Jugendgebetsabend. Kerzen erleuchteten die Kirche St. Johannes in Stadtlauringen. Davon ausgehend sprach Pfarrer Daigeler seine Begrüßung und ein Gebet, das sich an Jesus als "Licht der Welt" richtete.

Gemeinsamer Name für gute, kirchliche Zusammenarbeit

Am 24. Oktober hat Bischof Dr. Franz Jung das Bistum Würzburg in 40 „Pastorale Räumen“ gegliedert. Beim dritten „Oberlandtag“ erläuterte der Stadtlauringer Pfarrer Eugen Daigeler Vertretern der Pfarrgemeinderäte die bisherigen Entscheidungen. Wesentliche Festlegungen sind die Beibehaltung der bisherigen Pfarreien und Kirchenstiftungen. Einig waren sich die haupt- und ehrenamtlichen Teilnehmer, dass im Gebiet von Schonungen, Üchtelhausen bis Stadtlauringen die bisherigen Pfarreiengemeinschaften als „Untereinheiten“ für die Seelsorge weiter eine Rolle spielen sollen. Der Bischof wird Pfarrer Heck, Pfarrer Söder und Pfarrer Daigeler mit einer solidarischen Pfarreileitung betrauen. Ein Beispiel für die schon angelaufene Zusammenarbeit ist die gemeinsame Firmvorbereitung für das „Schweinfurter Oberland“.

Die Pfarreiengemeinschaft lädt zu besonderen, adventlichen Andachten

In diesem Jahr ist auch die Adventszeit anders. Umso mehr brauchen wir die Zuversicht des Glaubens. Die Pfarreiengemeinschaft Liborius Wagner lädt daher zu Gebetsgottesdiensten an den vier Adventssonntagen in der Stadtlauringer Kirche ein.

Die adventlichen Andachten stehen unter dem Motto: „Zeit der Erwartung“. Sie beginnen immer um 17 Uhr und dauern etwa 20-30 Minuten. Sie werden abwechselnd von Pfarrer Eugen Daigeler und von Gemeindereferentin Angela Stein gestaltet, jeweils mit Jakob Keller an der Orgel.

Pfarreiengemeinschaft Stadtlauringen bringt Adventsgruß für alle

Zum Glauben gehört Gemeinschaft, so war die einhellige Meinung im Öffentlichkeitsausschuss der Pfarreiengemeinschaft Liborius Wagner Markt Stadtlauringen. Doch gerade das ist durch die Pandemie erschwert. Für die Gottesdienste gibt es ein gutes Hygiene-Konzept, "gleichzeitig wollen wir den Menschen etwas an die Hand geben, wie man den Advent als spirituelle Zeit daheim gestalten kann", so Pfarrer Daigeler. Daraus entstand eine Postkarte, die von Ehrenamtlichen in alle Haushalte getragen wird.

Neupriester Bertram Ziegler zur 78. Monatswallfahrt in Sulzdorf

Der Vorabend des Herz-Jesu-Freitags wird in unserer Pfarreiengemeinschaft als Gebetstag um geistliche Berufe besonders begangen. An den Wirkungsorten des seligen Liborius Wagner, in Altenmünster und Sulzdorf, findet die Monatswallfahrt statt. Anbetung, Rosenkranz und Messfeier für die Heiligung der Priester und gemeinsames Gebet, dass junge Männer sich in den Dienst Christi stellen, sind beim nun 78. Mal eine Tradition geworden.

Allerheiligen in der Pfarreiengemeinschaft

Allerheiligen und Allerseelen sind Tage des Totengedenkens. Wir gedenken der Heiligen und all unserer Verstorbenen, die den Weg vor uns gegangen sind, die uns wie ältere Geschwister in der Familie Gottes an die Hand nehmen, uns im Glauben begleiten und für uns bitten, wenn uns die Worte fehlen oder die Angst übermächtig wird.

Neuer Opferlichterständer in Wettringen

Viele Gläubige bringen ihr Gebetsanliegen gerne auch mit dem Entzünden einer Kerze zum Ausdruck. Sie wird auch "Opferlicht" genannt, weil sie ausdrückt, dass wir etwas von uns in dieses Gebet hineinlegen - auch durch die materielle Gabe.

Tage der Ewige Anbetung in der Pfarreiengemeinschaft

Der Tag der Ewigen Anbetung ist ein Tag des Dankes: Dank für die Gegenwart Jesu unter uns im Sakrament des Altares. Es ist ein Tag des Bittens: Bitten für unsere Welt, die geplagt ist von Ungerechtigkeit und Angst. Es ist aber auch ein Tag des Verweilens beim Herrn, in seiner Gegenwart, die uns gut tut, die uns Sicherheit gibt, weil er uns sagt: „Ich bin bei euch alle Tage“.

Rosenkranzandachten in der Pfarreiengemeinschaft

In diesem Jahr konnten auf Grund der weiterhin geltenden Abstandsregelung die beliebten Rosenkranzandachten am Sonntagabend nicht wie gewohnt in der Kerlachkapelle begangen werden. Doch auch in der Pfarrkirche St. Johannes können wir in vielfältiger Weise Darstellungen der Gottesmutter finden. Unter anderen birgt der rechte Seitenaltar eine Darstellung der Gottesmutter Maria, die dem heiligen Dominikus den Rosenkranz überreicht. Der heilige Dominikus gilt als „Erfinder“ des Rosenkranzgebets.

Betrachtungen zum hl. Josef von unserem Pfarrer sind im Christiana-Verlag erschienen

Im Oktober neu erschienen sind Betrachtungen, die Pfarrer Dr. Daigeler in der Fastenzeit 2020 verfasst hat, unter dem Titel: "Heiliger Josef, schütze die Kirche. Betrachtungen über den Patron der Kirche für unsere Zeit". Gedruckt wurde das Büchlein im Christiana-Verlag (und FE-Verlag), der in Kisslegg im Allgäu angesiedelt ist.

Wallfahrt zur Trösterin der Betrübten

In außergewöhnlichen Zeiten tut es meist gut das "Gewöhnliche" zu tun. Und das ist für Christen, gemeinsam beten und glauben. Das war auch das Ziel einer gemeinsamen Wallfahrt von 28 Pilgern nach Kevelaer. Geschützt durch die geltenden Hygiene-Regeln, ermutigt durch das gemeinsame Vertrauen auf Jesus und seine heilige Mutter brachen die Wallfahrer am Morgen des 12. Oktober von Stadtlauringen in Richtung Niederrhein auf. Für die meisten Pilger war es der erste Besuch im zweitgrößten Marienwallfahrtsort Deutschlands. 

­