logo pg liborius wagner Stadtlauringen

Pfarreiengemeinschaft Stadtlauringen lädt die Familien der Kommunionkinder zu einem Hausgebet am Weißen Sonntag ein.

Nach dem außergewöhnlichen Osterfest ist auch der folgende „Weiße Sonntag“ in diesem Jahr ganz anders als gewohnt. Für viele, katholische Kinder in der dritten Klasse ist dieser Sonntag der große „Tag der Freundschaft mit Jesus“. Auch dieses Fest ist vorerst der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Worüber viele Kinder und ihre Familien traurig sind.

Frau Angela Maria Stein (53), Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft „Liborius Wagner Markt Stadtlauringen“, arbeitet ab dem 1. September 2020 zusätzlich auch in der Regionalaltenheimseelsorge Rhön (Dekanate Hammelburg, Bad Kissingen und Bad Neustadt).

Download Audiodatei der Predigt

 

Predigt von Pfarrer Daigeler zum Ostermontag

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn,

die Kirche ist in ihrer Liturgie eine große Lehrmeisterin. Pädagogisch nimmt sie uns in diesen österlichen Tagen immer tiefer hinein in das Geschehen der Auferstehung Jesu – und vor allem erschließt sie die Bedeutung der Osterbotschaft für uns, für unser Leben heute.

pdfGebet an Ostern

Download Audiodatei der Osterpredigt 

 

Osterpredigt von Pfarrer Daigeler

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn,

„Ostern ist das höchste Fest der Christen.“ Häufiger als in anderen Jahren hören wir diesen Satz in den Nachrichten. Das ist der besonderen Situation geschuldet, dass viele merken, was ihnen fehlt, wenn wir nicht gemeinsam die österliche Eucharistie feiern können, wenn wir nicht gemeinsam schmettern können: „Preis dem Todesüberwinder…!“

Außergewöhnliche Wege, die Osterbotschaft zu teilen

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Mittel, sagt man. So geschieht es auch in unserer Pfarreiengemeinschaft. Wir suchen Wege, wenigstens kleine Zeichen zu setzen für die so schmerzlich vermisste Erfahrung der Gemeinschaft im Osterglauben.

Beispielsweise liegen Gebete und Anregungen für Familiengottesdienste in den Kirchen aus. Auch stehen am Osterfest Fläschchen mit dem geweihten Osterwasser zum Mitnehmen in den Kirche, damit der Segen des Osterfestes ein wenig spürbar wird in unseren Wohnungen. In Stadtlauringen liegen zusätzlich die Fastenpredigten "Heiliger Josef, schütze die Kirche in unserer Zeit" zum Nachlesen in der Kirche.

pdfGebet am Karfreitag

Download Audiodatei der Predigt 

 

Predigt von Pfarrer Daigeler zum Karfreitag

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn,

in diesen Tagen wird häufiger als sonst von „Helden“ gesprochen. Menschen, die in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder in Supermärkten arbeiten, werden öffentlich erwähnt. Man dankt ihnen. Das ist gut und richtig. Gleichzeitig ist es erstaunlich, dass es offenbar eine Krise braucht, damit viele bemerken, wie abhängig wir von anderen und voneinander sind. Keiner hat sich selbst in dieses Leben gerufen, keiner hat selbst alles erreicht oder geschaffen, von dem er lebt. Jeder lebt auch von dem, was andere für ihn tun. Jeder kann auch etwas einbringen, von dem andere leben.

Heiliges Grab in der Fuchsstädter Kirche

pdfGeistige Kommunion

Predigt von Pfarrer Daigeler zum Gründonnerstag

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn,

die schlichte Feier der Messe vom Letzten Abendmahl in diesem Jahr führt uns auch den Ernst unseres Glaubens vor Augen. Gemeinsam singen, gemeinsam essen… All das ist für uns mit Freude, ja Fröhlichkeit verbunden. Und das darf auch sein. Doch es geht bei der heiligen Messe nicht bloß um ein Beisammensein – sei es aus Gewohnheit oder aus einem besonderen Festanlass.

Pfarreiengemeinschaft Stadtlauringen unterstützt Christen im Heiligen Land

Am Palmsonntag wurden in vielen Pfarreien Palmzweige oder grüne Zweige gesegnet. Sie konnten mitgenommen werden, um eine kleines, österliches Hoffnungszeichen in der eigenen Wohnung zu setzen. Traditionell befestigen Menschen Zweige an einem Kreuz in ihren Zimmern.

pdfGebet am Palmsonntag

 

Predigt von Pfarrer Daigeler zum Palmsonntag

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn,

im Priesterseminar haben wir manchmal etwas scherzhaft gesagt, dass ein Satz aus dem Palmsonntagsevangelium doch ein guter Primzispruch sei: „Bindet den Esel los, der Meister braucht ihn.“ Es ist nicht mein Primizspruch geworden, doch inzwischen würde ich es gar nicht mehr nur scherzhaft meinen. In diesem einfachen Wort liegt ja eine tiefe Bedeutung: Jesus sucht vielfältige Unterstützung für sein Werk. Auch Dinge, die mir alltäglich oder gewöhnlich erscheinen, werden wichtig, wenn unser Herr sie braucht, wenn sie bereits sind, sich von Jesus in Dienst nehmen zu lassen – genauer in den Dienst seines Heilswerkes nehmen zu lassen.

Mit dem Einzug in Jerusalem begann Jesus seinen Leidensweg. Er führte vom Jubel in der Gemeinschaft durch Einsamkeit, Angst und Tod hin zum Licht der Auferstehung. Als Christen sind wir hineingenommen in den Weg Jesu. Auch zu unserem Leben gehören Dunkelheit, Nacht und Licht.

Angebot für Familien mit Kindern

Wie jedes Jahr sind wir wieder auf dem Weg zum Osterfest. Leider können wir zurzeit keine Gottesdienste feiern, selbst die gemeinsame Prozession mit den Palmkätzchen oder den gebastelten Palmbuschen kann nicht stattfinden. Auch Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern werden wir nicht in gewohnter Weise miteinander feiern können.

Früherer Pfarrer Hans Beetz geht in den Ruhestand

Bischof Dr. Franz Jung hat Pfarrer Hans Beetz (69), Leiter der Pfarreiengemeinschaft Sankt Martin Brend, Brendlorenzen, mit Wirkung vom 1. Oktober 2020 in den dauernden Ruhestand versetzt. Für seinen langjährigen, treuen und guten Dienst in der Seelsorge sprach der Bischof ihm den oberhirtlichen Dank aus.

­