logo pg liborius wagner Stadtlauringen
Goldenes Priesterjubiläum 21. Juli 2013 – Im normalen Leben wird einem oft gar nicht bewusst, dass man unendlich viel mehr empfängt, als man gibt. Erst die Dankbarkeit macht das Leben wirklich reich. (Dietrich Bonhoeffer)

Am 28. Mai unternahmen 30 Ministrantinnen und Ministranten aus der Pfarreiengemeinschaft Stadtlauringen einen Ausflug ins Erlebnisbergwerk Merkers und nach Fulda.

Ministranten der PG Stadtlauringen – In diesem Jahr bastelten wieder Kinder und Jugendliche aus der ganzen Pfarreiengemeinschaft Liborius Wagner Markt Stadtlauringen fleißig 275 Osterkerzen. Zu unserem ersten Kerzenbasteln konnten wir ca. 30 Teilnehmer begrüßen. Auch zum zweiten Basteltermin kamen über 30 Kinder und Jugendliche ins Roncallihaus.

Pfarreiengemeinschaft Liborius Wagner Markt Stadtlauringen – Zum zweiten Pfarrfamilienabend der PG Liborius Wagner Markt Stadtlauringen kamen wie im vergangenen Jahr wieder viele interessierte Gemeindemitglieder, sodass der Schüttbau voll besetzt war. Bei seiner Begrüßung erinnerte Pfr. Manfred Hauck daran, dass in den kommenden Monaten und Jahren einige Veränderungen in der Pfarreiengemeinschaft anstehen, vor allem auch dadurch, dass Pfr. Dr. v. Bundschuh im Spätherbst dieses Jahres in den wohlverdienten Ruhestand geht.

Kolpingjugend Stadtlauringen – Die Kolpingjugend Stadtlauringen möchte sich bei allen Besuchern und Unterstützern des diesjährigen Osterfrühstücks am Ostersonntag, den 31. März 2013 bedanken.

Katholische Kuratiestiftung Fuchsstadt – Auch in diesem Jahr befand sich wieder von Karfreitag bis einschließlich Ostersamstag ein Heiliges Grab in unserer Kirche im alten Chorraum.

Am Freitag, den 8. März fand zum ersten Mal ein ökumenischer Jugendkreuzweg in der Großgemeinde Stadtlauringen statt.

Pressestelle des Ordinariates Würzburg – Mit großer Freude haben zahlreiche Persönlichkeiten auf die Wahl von Papst Franziskus zum neuen Oberhaupt der katholischen Kirche reagiert. Bischof John C. Ndimbo aus dem Partnerbistum Mbinga sagte: „Die Persönlichkeit des neuen Papstes darf nicht unterschätzt werden.“ Weiter kommen im Folgenden Diözesanratsvorsitzender Karl-Peter Büttner, BDKJ-Diözesanvorsitzender Manuel Koch, der im Bistum als Priesterseelsorger tätige Jesuitenpater Ludwig Schuhmann und Benediktinerabt Anastasius Reiser aus dem afrikanischen Peramiho mit ihrer persönlichen Einschätzung zu Wort.

Liebe Schwestern und Brüder im Bistum Würzburg,

Pressestelle des Ordinariates Würzburg – „Wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf am 11. Februar 2013 die Nachricht vom bevorstehenden Amtsverzicht des Papstes die Welt. Seit dem Rücktritt von Papst Coelestin V. im Jahre 1294 war dies so nicht mehr vorgekommen.

­