logo pg liborius wagner Stadtlauringen

Fronleichnamsprozessionen in der Pfarreiengemeinschaft

Ein herrlicher Feiertag für Leib und Seele war das Fronleichnamsfest in diesem Jahr. Zwar fand in der Pfarreiengemeinschaft das Fronleichnamsfest mit (veränderter) Prozession auch in der Pandemie statt, aber in diesem Jahr war es doch feierlicher. Zahlreiche Kinder und Familien streuten Blumen zu Ehren des eucharistischen Heilands. Blaskapellen, Ministranten und Vereine begleiteten die Umgänge in Birnfeld, Stadtlauringen und Wettringen sowie in Ballingshausen am darauffolgenden Sonntag. So war es ein deutliches Glaubenszeugnis: Der Herr ist bei uns. Darauf hatte Pfarrer Daigeler in seiner Predigt hingewiesen. Ausgehend vom Evangelium der Brotvermehrung, sagte er: "Wir sind die "fünf Brote und die zwei Fische", durch die der Herr die Vielen satt machen will. Unser gelebter Glaube, unser Gottesdienst ist wichtig, damit die Welt sieht, der Herr ist da."

In Birnfeld feierte Kaplan Bertram Ziegler aus Schweinfurt der heilige Messe. Für ihn war es die erste Fronleichnamsprozession als Priester. Den Gottesdienst in Wettringen zelebrierte Pfarrer Uwe Schüller, ebenfalls aus Schweinfurt. Pfarrer i.R. Manfred Hauck feierte die Messe in Sulzdorf, wo aufgrund einer Baustelle keine Prozession stattfinden konnte.

­